Spannungskopfschmerzen - Schmerzen weg!

Die Bezeichnung "Spannungskopfschmerzen" wurde 1988 von der Internationalen Kopfschmerzgesellschaft eingeführt.
Aufgrund des zeitlichen Verlaufs teilt man den Spannungs-Kopfschmerz in zwei Formen ein:

1. Episodischer Spannungs-Kopfschmerz: Tritt an weniger als 15 Tagen pro Monat auf.
2. Chronischer Kopfschmerz vom Spannungstyp: Tritt seit mindestens sechs Monaten an mehr als 15 Tagen pro Monat auf.

Spannungs-Kopfschmerz Ursachen

Die eigentlichen Ursachen sind unbekannt. An der Entstehung können mehrere Faktoren beteiligt sein:

- Verspannung der Nackenmuskulatur
- erniedrigte Schmerzschwelle
- Stress
- Angstgefühle
- Störungen der Botenstoffe im Gehirn
- usw.


! Was kann ich gegen Spannungskopfschmerzen tun? !

Auch ohne Medikamente kann man viel dagegen unternehmen.
Es gibt eine ganze Anzahl von Verfahren und sog. Geheimtipps. Einige sind wissenschaftlich belegt, andere nicht. Finden Sie heraus, welcher Weg bei Ihnen funktioniert.

- Entspannung: Machen Sie öfters mal eine Pause.

- Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft. Im E-Book "Bewegung im Alltag" finden Sie viele wertvolle Tipps.

- Verzichten Sie - wenn möglich - auf Alkohol- und Nikotinkonsum.

- Schränken Sie Ihren Schmerzmittelkonsum ein. Einfache Schmerzmittel sollte man an maximal 10 Tagen pro Monat einsetzen.

- Mit Hilfe der Biofeedback-Methode lernt der Patient, sich in Stresssituationen schneller zu entspannen. - Muskelentspannungs-Methode nach Jacobson.

- Stressbewältigungstraining: Das ist ein Verfahren der Verhaltenstherapie, wo der Patient lernt, Stresssituationen frühzeitig zu erkennen und adäquat darauf zu reagieren.

- Behandlung mit Medikamenten bei gelegentlichen Kopfschmerzen: Es sollten nur einfache Schmerzmittel mit lediglich einem einzigen Wirkstoff eingesetzt werden (an höchstens zehn Tagen pro Monat und in Absprache mit dem Arzt).

Einzeldosis mit:

1000 mg Acetylsalicylsäure oder
400 mg Ibuprofen oder
1000 mg Paracetamol


Spannungs-Kopfschmerz Symptome

Der Spannungs-Kopfschmerz äußert sich häufig als Druck auf dem Kopf oder als Schraubstockgefühl.

1. Episodischer Kopfschmerz vom Spannungstyp:

- Dauer: 30 Minuten bis 7 Tage
- Schmerz: drückend bis ziehend
- Kopfschmerz beidseitig
- körperliche Aktivität verstärkt Kopfschmerz nicht (im Unterschied zur Migräne)
- keine Übelkeit, Erbrechen
- Lichtüberempfindlichkeit, Lärmüberempfindlichkeit (maximal eines von beiden Symptomen)

2. Chronischer Kopfschmerz vom Spannungstyp:

- Schmerz: drückend bis ziehend
- Kopfschmerz beidseitig
- körperliche Aktivität verstärkt Kopfschmerz nicht
- kein Erbrechen
- Übelkeit, Lichtüberempfindlichkeit, Lärmüberempfindlichkeit (maximal eines von drei Symptomen)

Bei beiden Arten kann noch unterschieden werden zwischen einer Form "mit Störung" und einer Form "ohne Störung der Kopfmuskulatur".

Bei der Form "mit Störung" können die Kopf- und Nackenmuskeln schmerzempfindlicher sein. Auch kann dort eine Bewegungseinschränkung auftreten.

Spannungs-Kopfschmerz Diagnose

Der Arzt wird den Patienten befragen und untersuchen. Wenn keine zusätzlichen neurologischen Symptome (Sehstörungen, Taubheitsgefühle, Lähmungen usw.) vorhanden sind, müssen keine weiteren Untersuchungen eingeleitet werden.


! Spannnungs-Kopfschmerz vorbeugen !

Das Motto lautet: "Was entspannt, ist gut!"

Vorbeugung ohne Medikamente:
- Entspannen Sie sich im Alltag immer wieder. Machen Sie eine kurze Pause an der frischen Luft.
- Wenn Sie am Arbeitsplatz viel sitzen müssen, stehen Sie mal auf und bewegen Sie sich zwischendurch. Sorgen Sie für genügend Licht.
- Treiben Sie regelmäßig Sport. Auf www.bauch-weg-training.com finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen, inklusive Trainingsplan und vielen bebilderten Übungen.
- Hören Sie auf mit Rauchen.
- Trinken Sie Alkohol mit Mass.
- Verzichten Sie auf regelmäßige Medikamenteneinnahme (Medikamentenabhängigkeit).
- Vielleicht hilft Akupunktur bei Ihnen. Probieren Sie es aus.

Vorbeugung mit Medikamenten:
Bei Dauerkopfschmerz sind folgende Medikamente möglich:
- Magnesium
- Antidepressiva
Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber.




Weitere Artikel:

- Verspannungen weg - leicht gemacht




Zurück von "Spannungskopfschmerzen" zu "Kopfweh-Arten"


Zurück von "Spannungskopfschmerzen" zu "Schmerzen weg"


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

Weg mit den Kopfschmerzen

Mittel gegen Kopfschmerzen