Rueckenschmerzen durch langes Sitzen

Rueckenschmerzen durch falsches oder zu langes Sitzen kommen heute sehr oft vor. Falsch eingestelltes Mobiliar ist die häufigste Ursache dafür. Eigentlich steht es im Arbeitsgesetz ganz klar: Menschengerechte und gesunde Arbeitsplätze sind Vorschrift.
Aber eben: Manchem Arbeitgeber ist "billig" wichtiger als "gesund". Dabei dürfte eigentlich klar sein, dass gesunde Menschen produktiver sind. Wenn man all die Arbeitsausfälle wegen Rückenproblemen mit vielleicht etwas teurerem ergonomischem Mobiliar gegenrechnet, ist das Ergebnis eindeutig!

! Steter Wechsel !

Grundsätzlich gilt: Das Beste ist, wenn Sie in Bewegung bleiben. Nutzen Sie jede Gelegenheit, bei einer sitzenden Arbeit aufzustehen! Das ist mit etwas Fantasie gut machbar:

- Stehen Sie beim Telefonieren.
- Stehen Sie auf, um ein Glas Wasser zu trinken.
- Machen Sie folgende Arbeiten selber: Kopieren, Kaffee holen usw.
- Viele weitere Ideen finden Sie hier.

! Rueckenschmerzen durch Fehlhaltungen vermeiden !

Fragen Sie sich:
- Wie ist die Kopfhaltung? Zu sehr nach hinten oder auf die Seite geneigt oder gedreht?
- Wie ist der Oberkörper geneigt? Die beste Haltung ist aufrecht und gerade. Dazwischen immer wieder entspannen (bewegen, nach hinten neigen)!
- Sind die Schultern entspannt? Die Schultern sollten nicht dauernd hochgezogen sein. Achten Sie darauf, dass die Arbeitsfläche nicht zu hoch ist.
- Arme und Ellbogenhöhe: Die Oberarme sollten locker herabhängen und mit den Unterarmen mindestens einen rechten Winkel bilden.
- Oberschenkel und Unterschenkel bilden ebenfalls einen Winkel von 90 Grad. Stellen Sie die Füße ganzflächig auf.
- Nutzen Sie die ganze Sitzfläche und lehnen Sie sich an. Dadurch stützen Sie Ihren Rücken ab.
- Eine mögliche Alternative zum Bürostuhl wäre der Sitzball. Damit bleibt der Rücken automatisch in Bewegung. Inzwischen gibt es auch Sitz-Stehpulte, die leicht verstellbar sind.

! Mit diesen Übungen kommen Sie in Schwung !

- Sitzen Sie entspannt in Ihrem Stuhl und beugen Sie sich dann mit dem Oberkörper nach vorne, Kopf zwischen den Knien, Arme hängen lassen. Entspannen Sie sich so etwa 30 Sekunden lang und gehen Sie zur nächsten Übung.
- Heben Sie die Arme und strecken Sie die Arme nach vorne und dann so weit über den Kopf, wie es geht. Auch der Oberkörper neigt sich etwas nach hinten.
- Sich hinter den Stuhl stellen, die Hände auf der Lehne abstützen. Auf die Zehenspitzen stehen und ca. 10 - 15 Sekunden ausharren.
- Stehen Sie aufrecht. Rechter Arm neben dem Kopf in die Höhe gestreckt. Linke Hand in Hüfte abgestützt. Neigen Sie sich langsam nach links. Das Gleiche auf die andere Seite.
- Stehen Sie aufrecht. Arme nach vorne strecken und Oberkörper nach vorne neigen. Lassen Sie nun die Arme locker nach unten fallen und bleiben Sie in dieser entspannten Haltung für ca. 15 Sekunden.

"Zauberformel"
Experten raten bei einer sitzenden Tätigkeit zu folgender "Zauberformel":
- 60 Prozent sitzend arbeiten
- 30 Prozent stehend arbeiten
- 10 Prozent in Bewegung sein

Hier finden Sie die Bilder zu den Rückenübungen!


Zurück von "Rueckenschmerzen durch Sitzen" zu "Rueckenschmerzen Uebungen"


Zurück von "Rueckenschmerzen durch Sitzen" zu "Schmerzen weg"


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

Weg mit den Kopfschmerzen

Mittel gegen Kopfschmerzen