Kopfschmerzen und Schwangerschaft

Kopfschmerzen und Schwangerschaft sind nichts Ungewöhnliches. Viele werdende Mütter klagen über Kopfschmerzen, wenn sie schwanger sind, vor allem in den ersten drei Monaten.
Als Ursache werden die Hormonflut und die Umstellungen im Körper vermutet. Es können aber auch andere Auslöser "schuld" sein: Stress, Koffeinentzug, Müdigkeit, Hunger.

Medikamente sollten Sie nur unter ärztlicher Aufsicht einnehmen, vor allem in den ersten zwölf Wochen. Sie können folgende ungefährliche Methoden ausprobieren - vielleicht hilft ja die eine oder andere.

! Kopfschmerzen und Schwangerschaft: Was kann ich tun? !

1. Trinken Sie viel: Wasser, ungesüssten Tee oder Schorle - mindestens
2 - 3 Liter am Tag.

2. Heilpflanzenöl (Minzöl) auf die Stirn, Schläfe und Nacken tupfen und leicht einmassieren.

3. Erlernen Sie eine Entspannungsmethode: Autogenes Training, Yoga.

4. Ebenso entspannend: Ein Bad (Achtung: max. 37 Grad, höchstens 20 Minuten). Wenn Sie einen niedrigen Blutdruck haben, passen Sie auf beim Aussteigen aus der Wanne!

5. Legen Sie sich in einem abgedunkelten Raum hin.

6. Lassen Sie sich den Nackenbereich massieren.

7. Regulierend auf die Blutgefässe des Kopfes wirken kalt-warme Fußbäder.

8. Gehen Sie an die frische Luft spazieren.

9. Lassen Sie sich nicht stressen, gehen Sie den Alltag ruhiger an.

10. Finden Sie heraus, was den Kopfschmerz auslöst und meiden Sie dann - wenn möglich - diese Situationen.

11. Legen Sie eine warme Kompresse auf Augen und Nase.

12. Legen Sie eine kalte Kompresse aufs Genick.

13. Essen Sie regelmäßig und verpflegen Sie sich zwischendurch mit gesunden Snacks: Vollkornkekse, Früchte usw. Damit vermeiden Sie einen zu niedrigen Blutzuckergehalt - eine häufige Kopfschmerzursache.

14. Bewegen Sie sich regelmäßig. Treiben Sie Sport - aber übertreiben Sie es nicht. Perfekt ist z.B. Schwimmen.

15. Vielleicht hilft auch Akupunktur. Sagen Sie aber unbedingt, dass Sie schwanger sind!

16. Achten Sie auf Ihren Magnesiumhaushalt: Essen Sie Bananen, Aprikosen, Mangold, Spinat, Feigen usw.

Achtung: Bei schweren Kopfschmerzen mit weiteren Symptomen wie Erbrechen, Flimmern vor den Augen und Magendruck sollten Sie unbedingt einen Arzt/eine Ärztin aufsuchen. Das könnte nämlich auf eine Getose (sogenannte Schwangerschaftsvergiftung) hinweisen!




Zurück von "Kopfschmerzen und Schwangerschaft" zu "Kopfschmerzen Behandlung"


Zurück von "Kopfschmerzen und Schwangeschaft" zu "Schmerzen weg"


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

Weg mit den Kopfschmerzen

Mittel gegen Kopfschmerzen